„Reste“-Kulinarik

Herzmuschel.JPG

Langsam werden wir ein bisschen ungemütlich. Pünktlich zum Wochenende ist der Wind wieder weg. Wir lassen uns aber nicht unterkriegen und fahren trotzdem zum Brouwersdam. Allein, um die tolle Muschel zu finden, hat sich das doch schon gelohnt! 

Immerhin ist SO wenig Wind, dass man noch nicht mal ansatzweise nervös werden kann. Man kann sozusagen eine Langzeitbelichtung eines Laubbaumes gestochen scharf machen und den Dronen zuschauen, wie sie friedlich über den Strand surren und einem zuwinken. idylle in Hülle und Fülle. Das trägt zu einem extrem chilligen Tag bei, wo Bo sich ausführlich unserem Kühlschrank Inhalt zuwenden kann.

Darin enthalten ist ein Kürbis, Hackfleisch, Halluomi als Standardausrüstung, Ingwer, Zitrone, Pita Brot.

Erstmal wird die tolle Aussicht genutzt, um alles klein zu schnibbeln und aus dem Hackfleisch Burger zu formen.

Zurück am Stellplatz entscheiden wir uns bei dem schönen Wetter noch einmal den Kleinen Weber rauszuhohlen. Da wird alles lecker gegrillt.

Aus Quark, Frischkäse, Ingwer, Zitrone und beliebigen Gewürzen wird noch ein leckerer Dip. Schmeckt hervorragend zu dem Kürbis! Und da wir ja noch Pita haben, kommt alles darein. Und Tatsache – es schmeckt! Auch ganz ohne Kochbuch Vorbereitung!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s